top of page

VEGGIE PAELLA Vitamin C Shot für die zweite Zyklushälfte


Oft suche ich nach Alternativen zur asiatischen und italienischen Küche. Wir essen zwar gerne Reisnudel & Co. aber es darf auch eine Abwechslung zwischen Linsenbolognese und schnellen Sommerrollen sein. Paella ist ein Gericht dass an Sommer, Sonne, Strand und Meer erinnert. Mit ein paar Tricks aus der zyklischen Küche wird diese schnelle Mahlzeit ein Superfood für deine Loslassenzeit.


Naturreis liefert komplexe Kohlehydrate die deinen Blutzucker stabil halten. Erbsen und Champignons punkten dagegen mit pflanzliches Protein. Durch die Paprikaschoten in Rot, Gelb und Orange bringst du eine hohe Dosis Vitamin C ins Spiel. Du siehst, diese Mahlzeit in den Farben des Regenbogens ist optimal für einen zyklusorientierten Lebensstil.


Hier gehts jetzt weiter zum Rezept:


ZUTATEN FÜR 6 PORTIONEN:

  • 300 g Naturreis schnellkochend

  • je 1 Paprika in Rot, Gelb und Orange

  • 300 g TK-Erbsen in Bio-Qualität

  • 1 Zwiebel

  • 250 g Champignons braun

  • 250 ml Kokosmilch oder Kokosdrink aus dem Kühlregal

  • 1-2 EL Olivenöl

  • 1/2 TL Safranfäden, Pfeffer schwarz nach Geschmack, Salz, 1/2 TL Kurkuma, 1 EL Paprika Edelsüß, 1 Suppenwürfel

  • 2 Zitronen in Bioqualität, davon Schale 1/2 Zitrone plus den Saft aus beiden


ZUBEREITUNG:

  • Bereite das Gemüse vor. Schäle die Zwiebel, halbiere sie und schneide sie in dünne Scheiben. Schneide die Champignons ebenfalls in dünne Scheiben. Wasche die Paprika gut ab, entferne das Kerngehäuse, halbiere sie und schneide daraus dünne Spalten.

  • Erhitze das Öl in einer tiefen Pfanne, ich verwende dazu einen Wok. Füge die Zwiebel plus 1 TL Salz hinzu. Lass die Zwiebel unter ständigem Rühren glasig braten. Füge danach die Paprika und Champignons zu den Zwiebeln und dünste das Gemüse etwa 5 min.

  • Gib nun den Reis in die Pfanne und röste alles nochmal für 1 Minute an. Gieße mit der Kokosmilch und dem Wasser den Reis auf. Anschließend gib die Erbsen und die Gewürze hinzu. Lass die Menge einmal aufkochen, reduziere die Hitze und lass die Reispfanne gar dünsten. Gib eventuell etwas mehr Kokosmilch oder Wasser, je nach Bedarf, hinzu.

  • Zum Schluss menge noch die Zitronenschale und den Zitronensaft unter. Schmecke die Reispfanne ab. Für das mega leckre und cremige Erlebnis und einem Extra an Probiotika, kannst du noch 150 g Natur-Sojajoghurt ohne Zucker unterrühren.


Diese Pfanne eignet sich auch toll um Gemüse zu verarbeite. Ich bin ein großer Fan von to good to go Produkten, diese arbeite ich gerne in die Paella ein. Deiner Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.


Falls du noch leckere Ideen für das Frühstück suchst, hol dir jetzt mein Rezeptheft zum Sofortdownload.




Ich wünsch dir auf jeden Fall gutes Gelingen beim Nachkochen.


xxx Mela

27 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commenti


bottom of page